FES logoFES International

Vrednosti i politike - dve strane iste medalje

VREDNOSTI I POLITIKE - DVE STRANE ISTE MEDALJE

WERTE UND POLITIK - ZWEI SEITEN EINER MEDAILLE

MLADI I ZAPOŠLJAVANJE U CRNOJ GORISlika: FES BeogradBild: FES Belgrad

Ove godine je fondacija Friedrich Ebert pokrenula novi projekat pod nazivom „Akademija vrednosti i politike“ kao seriju od 5 seminara koja predstavlja politički obrazovni program za donosioce odluka sa lokalnog, regionalnog i nacionalnog nivoa.
In diesem Jahr startete die FES Belgrad ein neues Projekt „Akademie Werte und Politik“ mit einer Veranstaltungsreihe von 5 Seminaren als politisches Bildungsprogramm für Entschei-dungsträger auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene.
U okviru 5 seminara učesnici i učesnice su imali priliku da se suoče sa osnovnim pitanjima i vrednostima socijalne demokratije u 21. veku. Svaki seminar se bavio određenom, u napred definisanom temom, koja je u fokusu imala politike zasnovane na vrednostima – rodna ravnopravnost, religija, mulitikulturalnost, civilno društvo, javne politike. Akademiju je prošlo 125 učesnika i učesnica različitih organizacija iz okruženja civilnog društva i politike sa ciljem podizanja njihovih kapaciteta za što stručniji i kompetentniji angažman na lokalnom, regionalnom ili nacionalnom nivou. Kao rezultat ovih seminara nastali su predlozi javnih politika, strategije, razvojne inicijative i planovi
In fünf aufeinander abgestimmten Seminaren setzten sich die Teilnehmer mit Grundfragen und Grundwerten der sozialen Demokratie im 21. Jahrhundert auseinander. Dabei standen konkrete Themen im Mittelpunkt der Seminare, darunter eine wertebasierte Politik, Gender, Religion und Multikulturalismus sowie die Zivilgesellschaft, die aus sozialer und demokratischer Sicht behandelt wurden. Die Akademie der FES Belgrad richtete sich an insgesamt 125 ausgewählte politische und gesellschaftliche Vertreter/innen unterschiedlicher serbischer Organisationen aus dem NGO-Umfeld und der Politik mit dem Ziel, die Seminarteilnehmer fit zu machen für mehr gesellschaftliches und politisches Engagement auf lokalen und regionalen Ebenen. Im Ergebnis der Seminare entstanden konkrete Vorschläge, policy papers und Initiativen durch die Teilnehmer u.a. zur Armutsbekämpfung, Gleichstellung von Mann und Frau, zur politischen Kommunikation sowie zum Ausgleich, religiöser, multikultureller und zivilgesellschaftlicher Interessen. Darüber hinaus entwickelten die Seminarteilnehmer Strategien für eine bessere Zusammenarbeit und höhere Medienpräsenz ihrer Organisationen.
     
© Friedrich Ebert Foundation